Pensionspferde

Unsere Pensionspferde sind nach Stuten und Wallachen getrennt. Die Stuten haben einen  Auslauf mit 8 Fressständern und überdachter Liegefläche. Die Wallache haben einen großen, langen Spiel-Auslauf. Hier gibt es ebenfalls eine überdachte Liegefläche. Unsere Liegeflächen werden im Winter täglich mit frischem Stroh ausgestreut. Im Sommer zur Weidesaison (ca. Mai – Okt.) kommen die Pferde je nach Weidezustand für bis zu 5 Stunden in ihren Gruppen auf die Weiden.

Unsere Privateinsteller haben einen eigenen Bereich, “den alten Stall” für ihre Pferde, so dass sie nicht mit dem Reitschulbetrieb in Konflikt geraten. Alle Einsteller haben zusammen eine Sattelkammer mit großem Sattelschrank, Regalen, Tisch und Stühlen und  Kühlschrank. Des Weiteren steht jedem Einsteller ein Spind zur Unterbringung der vielfältigen Kleinigkeiten, abschließbar zur Verfügung.

Ein überdachter, befestigter Anbindeplatz ist vorhanden, sowie ein Pferdewaschplatz. Die Verabreichung von Wurmkuren wird von uns mit durchgeführt, damit sie immer gleichzeitig und gemeinsam erfolgt. Für kranke Pferde oder zum Abschwitzen im Winter stehen Boxen zur Verfügung.

 

Die Pferde werden morgens immer gegen 8 Uhr mit Kraftfutter, Mineralfutter und Silage  gefüttert.

Abends findet die Fütterung gegen 18 Uhr ebenfalls mit Silage statt. Stroh haben die Pferde ganztägig zur freien Verfügung.

Bei besonderen Futtersituationen oder Medikamentenvergabe können wir dieses selbstverständlich auch nach Rücksprache mit übernehmen.

Im Sommer, wenn gewünscht, können die Ekzemer auch eine Spezialbehandlung oder Fütterung bekommen.

Roundpen, Dressurviereck und Reithalle können mit benutzt werden.

Des Weiteren haben wir ein sehr schönes, vielfältiges Ausreitgelände, was vom Großteil unserer Einsteller genutzt wird.